Kampfkunst als Lebensweg

Asian Boxing | Wing Chung | Kung Fu

Wir haben geöffnet!

  • Unser neues Trainingsangebot  von Mo – So mit verschiedenen Trainings findest Du unten.
  • Trainiere für nur 59 Euro im Monat!
  • 2x kostenloses Probetraining.
  • Es gilt aktuell die 2G+ Regelung nach den Verordnungen der aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
  • Bitte lese das Hygieneschutzkonzept zum neuen Trainingsablauf durch.

Wing Chun & Asian Boxing

Asian Boxing

Wing Chun-Kung Fu

Wing Chun ist praxisorientiertes Kung Fu mit dem Ziel sich effektiv und intuitiv zu verteidigen („angepasste Reaktion“). Durch die Technik des Chi Sao („klebende Hände“) lernt der Schüler seinen Gegner zu fühlen und intuitiv den schnellsten und effektivsten Weg zu finden („fliegende Hände“). Um die Entstehung des Wing Chun ranken sich etliche Mythen. Fest steht jedoch, dass der Stil in den engen Straßen Chinas zu schnellen Selbstverteidigung geübt wurde.

Wing Chun unterscheidet sich von den anderen Kampfkünsten dadurch, dass es sich um ein in sich geschlossenes System ist, das sich über vier Prinzipien definiert und den Kampf in fünf Distanzen (Augen, Beine, Hände, Ellenbogen/Knie und Boden) aufteilt.

Thaiboxen (Muay Thai)

Das Muay Thai ( the art of the eight limbs) entwickelte sich über Jahrtausende aus traditionellen Kampfkünsten Thailands. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellbogen zum Kämpfen.
Das Athletische und Kraftvolle des Muy Thai bereichtert WingChun. Wir lernen von den Meistern der Ellenbögen und Knie.

Kick Boxen mit Wing Chung- Elementen

Kickboxen (auch american kickboxing) ist eine Weiterentwicklung asiatischer Kampfkünste verbunden mit westlichem Boxen. Die Kick-Technik verschmilzt mit westlichen Boxen.
Die Vielfalt der verschiedenen Kicks, aber auch die technische Feinheit des Boxens gibt tieferes Verständnis für die Selbstverteidigung in WingChun.

Körperbewusstsein

Kraft & Zirkeltraining mit Wing Chung- Elementen
Effektives Kraft- und Ausdauertraining lässt mit köpereigenem Gewicht nachhaltig Kraft aufbauen. In 30 Minuten wird die Muskulatur und das Herz intensiv aktiviert.

Yoga für Kampfsportler
Das klassische Hatha-Yoga entwickelt Dehnbarkeit, Tiefenmuskulatur und Achtsamkeit. Am Sonntag runden wir die Woche smooth ab.

Salsa-Tanz
Der Salsa ist ein Gesellschaftstanz aus Lateinamerika, der paarweise oder in der Gruppe getanzt wird.
Salsa – no words needed
Hidden fact: Bruce Lee war der Cha Cha Cha-König Hong Kong

Kampfkunst

Philosophie

Sifu Miladin 

Sifu Miladin betrieb seit seinem elften Lebensjahr Kampfkunst und machte schließlich seine Leidenschaft zum Beruf. Seine Kampfkunstkarriere begann Sifu Miladin mit klassischem Kickboxen und Taekwondo (Schwarzgurt). In der Disziplin Semikontakt (Kickboxen) holte er den deutschen Meisterschaftstitel.

Trotz sportlicher Erfolge, wollte er sich kämpferisch weiterentwickeln und kam so zum Kung Fu, welches er sofort intensiv zu trainieren begann. Durch Siak Lak-Hang Kung Fu begriff er, dass Kampfkunst mehr ist als Wettkampf, Technik und Kraft. Mit Hilfe seines Mentors Meister Lao verstand er vielmehr, dass zur Ausübung hoher Kampfkunst auch Gesundheit, mentale Stärke und Moral („Der Weg des Kämpfers“) gehören. Im Siak Lak-Hang Kung Fu erreichte er nach zehnjähriger Ausbildung die Meistergraduierung. Um sein Kung Fu realitätsgetreu ausüben zu können, trainierte er darüber hinaus unterschiedlichste Kampfstile, wie Ringen, Boxen, Tang So Do-Ringen, Brazilian Jiu-Jitsu und Systema.

Parallel befasste er sich mit den verschiedenen Substilen des Kung Fu.
Auf seiner Suche nach dem effektivsten Kampfkunststil stieß er auf Wing Chun, welches der Legende nach von den Shaolin Mönchen im Geheimen trainiert wurde um den Gegner schnellstmöglich zu bezwingen. Das intuitive Reagieren auf den Angriff des Gegners, die Effizienz und Dynamik des Wing Chun begeisterten Sifu Miladin derart, dass er sich ab diesem Zeitpunkt gänzlich dem Wing Chun widmete.

Innerhalb von 12 Jahren intensivstem Training erlernt er das komplette System nach Großmeister Leung Ting bis er den die Meistergraduierung Sifu (väterlicher Lehrer) erlangte.

Schließlich ließ er das Beste aller trainierten Kampfkunststile in ein außerordentlich dynamisches und effektives Wing Chun einfließen.
Er kombinierte die Stärke des Kung Fu mit der Effizienz des Wing Chun. In seinem Unterricht achtete Sifu Miladin insbesondere auf Körperbewusstsein, Praxisorientiertheit, Umsetzbarkeit und Effizienz, kurzum auf realitätsnahes trainieren:

„Um den Schlag eines Boxers abwehren zu können, muss man boxen können. Um den Kick eine Kickboxers abwehren zu können, muss man kickboxen können.“
Sifu Miladin

Dieses Wissen gab Sifu Miladin mit großer Begeisterung an seine Schüler weiter.
Seit 2012 leitete Sifu Miladin seine eigene Kampfkunstschule.
Am 26.02.2019 verstarb unser Meister Sifu Miladin. Seine Schüler führen die Kampfkunstschule nun mit der selben Begeisterung als Verein weiter.

Heute
Unserer Ansicht nach führt nicht etwa das Brechen eines Schülers oder unnötiges Kräftemessen durch zu frühes und zu hartes Sparring zum Erlernen einer Kampfkunst. Vielmehr ist es das freundschaftliche und konzentrierte Training von Meistern, Trainern und Schülern, zusammen, sowie den Schülern untereinander, das zum schnellen Erlernen effektiver Selbstverteidigung führt. Denn nur ein Schüler der an sich selbst glaubt, wird auch ein guter Kampfkünstler werden. Zentral im Verein ist das Thema Gesundheit und Selbstverteidigung. Körperbewusstsein, sowie das Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen. Daher erlernen unsere Schüler neben dem WingChun, auch die Welt von Asien Boxing, Thai-und Kick-Boxing, Bodenkampf in Form von BJJ kennen.

In unserer Boutique an Kampftechniken haben wir viele Spezialisten als Trainer die auf die kleinen Schülergruppen individuell eingehen können. Wir bieten Training in sehr kleinen Gruppen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder ist willkommen. So kommt es, dass unser Kick-Box-Trainer im WingChun Anfänger ist, wenn er wiederum den Kungfu-Trainer als Anfänger in seiner Stunde begrüßen darf. Alle dürfen von einander lernen Wir sind eine Open-Source Gemeinschaft für Kampfstile, wo man lernen und lehren darf.

Die Trainer und Meister nehmen sich viel Zeit für die Schüler, um v.a. das Körpergefühl zu schulen. Die Trainingsmethodik des Wing Chun verbessert automatisch die Reflexe, Kraft und Ausdauer, was zu höherem Selbstvertrauen führt und somit die Selbstverteidigungsfähigkeit steigert.

Die individuellen Trainingserfolge motivieren die Schüler und führen dazu, dass die Schüler aus sich heraus härter und intensiver trainieren möchten. Für uns ist es wichtig, dass das Erlernte in der Realität anwendbar ist. Daher basiert unser Training nicht auf dem Erlernen starrer Abläufe, sondern auf intuitiven, immer abrufbaren Techniken (angepasste Reaktion). Elemente wie Chi Sao und Lat Sao bringen den Schüler sehr schnell in die Lage, sich instinktiv verteidigen zu können.

In unserem Verein herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre. Du bist kein zahlender Gast, sondern
Freund, Mitstreiter, Mitglied. Gemeinsam machen wir uns fit, stark und selbstbewusst. Damit profitieren alle von diesem Ansatz.
Wir tragen Offenheit für alle Kampfsport -und Style-Richtungen und bieten optimalen Raum für Selbsterfahrung und Selbstentfaltung.

Verein

Im Mai 2019 beschlossen die Schüler von Sifu Miladin sein Erbe in Form eines gemeinnützigen Vereins für WingChun, Kampfkünste, Asien Boxing und ganzheitliche Bewegungslehre weiterzuführen. Wir begreifen uns als eine Kampfkunstschule für Wing Chun mit einem interdisziplinären Ansatz. Bei uns gehen Kampfsportarten- und –Künste in einander über. Somit entstehen situative Bewegungsabläufe, welche den Erfahrungsschatz von Schülern und Lehren permanent erweitern und vertiefen. Mit Thaiboxen, Kick Boxen und BJJ wird Wing Chun als Selbstverteidigung intuitiv gemacht.

Mit Yoga und Kraftzirkel-Training werden Dehnung und Tiefenmuskulatur aufgebaut. Mit Salsa-Tanz für Schnelligkeit, Fluss und Spaß runden wir unser Angebot ab.

Unser Open-Mind–Ansatz steht für Lernen und Lehren. Durch das Fühlen, Verstehen, Erfahren und Üben der vielen Disziplinen und ihrer Gemeinsamkeiten, haben die Mitglieder die Möglichkeit ihren individuellen Stil zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass Du nicht 1000 Techniken brauchst, sondern 10 gute Techniken, die zu Dir und Deiner Persönlichkeit passen!

Wir unterstützen Dich, Deinen eigen Stil zu finden und zu entfalten!
Jeder Köper ist unterschiedlich und jeder hat seine besonderen Fähigkeiten. Wir helfen Dir Dich in Deinen Stärken zu entwickeln. Die Offenheit für alle Style Richtungen bietet einen optimalen Rahmen für Selbsterfahrung unter realen Bedingungen.

In kleinen Gruppen trainieren Spezialisten aus verschieden Kampsportarten die Mitglieder des Vereins.
Fragen ist im Training erwünscht! Denn nur so werden auch unsere Lehrer besser! Die Leidenschaft macht unser unbezahlbares Angebot aus.
Als Open-Source Kampfkunststudio mit Boutique- Charakter gehen wir intensiv auf die Schüler ein uns zeigen die Welt von Mixed Asien Arts & Chinese Boxing.

Du bist kein zahlender Gast, sondern Freund, Mitstreiter, Mitglied und wir machen uns gemeinsam fit & stark – wir profitieren als gesamte Gemeinschaft von diesem Ansatz.

Mitglied werden

1. Lade Dir den Mitgliedsantrag hier runter.

2. Scanne den ausgefüllten Mitgliedseintrag ein und sende diesen an info@wingchungkungfu.com

3. Du bekommst umgehend eine Bestätigung zu Deiner Mitgliedschaft in unserem Verein.

Du kannst Dir unsere Satzung hier herunterladen.

Unsere Trainingszeiten & Tarife

Montag

Boxen

20:00 – 21:30 Uhr

Dienstag

Wing Chun Basics

18:00 – 19:00 Uhr

Dienstag

Wing Chun

19:00 – 20:30 Uhr

Mittwoch

Wing Chun

19:00 – 20:15 Uhr

Donnerstag

Wing Chun

19:00 – 20:30 Uhr

Freitag

Thaiboxen (Muay Thai)

19:00 – 20:30 Uhr

Samstag

Boxen

14:00- 15:30 Uhr

Sonntag

Yoga & Meditation

15:30 – 17:00 Uhr

Monatsbeitrag: 59€

Probetraining: 2x kostenlos

Probetraining vereinbaren

Wir freuen uns über Deine Mail oder Anruf, wenn Du Lust auf ein Probetraining bei uns hast.

Kontakt & Anfahrt

Kreittmayrstraße 4
80335 München

FAQ

Deine ersten zwei Trainings sind kostenlos.

– Ja, bitte melde Dich zum Probetraining unter info@wingchungkungfu.com an.
– Auf Grund von Hygienesicherheitsbestimmungen müssen wir Dich schriftlich erfassen und die Teilnehmerzahl für das Training planen.

– Eine schwarze Jogginghose und ein langes schwarzes Shirt ohne Aufdruck
– Bequeme, saubere Sportschuhe

Du kannst ab 16 Jahren mit schriftlicher Erlaubnis deiner Eltern bei uns trainieren

Nein, es gibt keine Altersgrenze nach oben.

Jeder ist bei uns willkommen. Wir stimmen das Training nach Deiner körperlichen Fitness ab.

– Das Training wird sehr umsichtig gestaltet. Für anspruchsvolle Übungen gibt es Schoner und Sicherheitsvorrichtungen.
– Grundsätzlich verletzen sich Fußballer häufiger

Asien Boxing auch Chinese Boxing genannt, ist die Vielfalt der asiatischen Kampfkünste, wie Kung Fu, Thaiboxen usw.

– Wir empfehlen Dir als Basis zweimal pro Woche zu trainieren um eine Basis aufzubauen.

– Wenn Du regelmäßig dreimal pro Woche trainierst werden sich bald erste Erfolge einstellen.